Comiclesung mit Schlogger & Tim Gaedke

Wer sich nach dem letzten Beitrag über das Dresdner Comicfest fragte, ob das schon alles war, der sei beruhigt! Natürlich nicht! Wie schon im letzten Podcast erwähnt, endete das 6. Dresdner Comicfest mit einer Comiclesung und der anschließenden Versteigerung der Live-Painting-Bilder. Und die habe ich mir nicht nur angesehen, sondern auch fleißig alles mitgefilmt, nahezu pausenlos!

Die Lesung von Schlogger (diesjährige Lebensfenster-Preisträgerin!) und Tim Gaedke, welche von Jeff Chi und Katja Klengel stimmlich unterstützt wurden, lief insgesamt über ca. eine Stunde und war ziemlich gut besucht. Technisch wurde kein geringer Aufwand betrieben, da die Seiten nicht einfach Panel für Panel bzw. Seite für Seite auf die Leinwand geworfen wurden. In ihre einzelnen Bestandteile zerlegt, und mit dem richtigen Timing synchron zu den Sprechrollen präsentiert kam bestes Live-Theater/Kino-Feeling auf.

Im Podcast könnt ihr euch die komplette Doppellesung zur Gemüte führen. Für die schwachen Farben und Schwankungen im Ton entschuldige ich mich schon jetzt. Es war das erste Mal, dass ich so eine Lesung filmen konnte, und sollte ich nochmal diese Möglichkeit haben, wird vieles gewiss noch besser laufen.

Vielen Dank an dieser Stelle auch von mir zum einen an Katja Klengel. Die Lesung war eine wunderbare Sause und ich drücke beide Daumen, dass zum einen natürlich das Comicfest Dresden in eine siebte Runde geht, aber vor allem auch, dass sie weitere Lesungen organisieren kann!
Im übrigen kann sie wunderbar hysterische Panik sprechen! Hoffentlich dürfen wir das auch in weiteren Comiclesungsrollen erleben.

Ebenso Dank an Schlogger & Tim Gaedke! Einen Comic für eine Lesung aufbereiten ist nicht wenig Arbeit und das dann auch gleich mit mehreren Sprechern vor Publikum vortragen… das macht man nicht nebenbei! Und an Jeff Chi auch ein Danke für sein Engagement, obwohl er nichtmal wusste, was auf ihn zukam. Ähnlich muss es wohl Nick Prühs gegangen sein, dem ich einfach so die zweite Kamera in die Hand drücken konnte, ohne dass er geflüchtet ist.

Und zuletzt auch von mir ein herzliches Danke an die Crew vom BonVoyage, die den Medienlümmel mit seiner Kamera hinter die Theke ließ und während der Lesung nicht nur die Gäste, sondern auch mich mit leckrem Bananenweizen versorgte. Prost! Ich komme gern wieder (und nicht nur wegen kostenlosem WLAN)!

Zur besseren Übersicht hier direkt die anderen Berichte von der Dresden-München Comictour


6 Comments

  1. Anne Juli 5, 2013 10:34 am  Antworten

    Schönes Video! Ich war selbst nicht dort, aber so seh ich, was ich „live“ verpasst habe 😉

    • alex Juli 13, 2013 8:25 pm  Antworten

      Dann hat die Idee ja funktioniert 🙂 Das freut mich zu lesen.

  2. Information sharing November 26, 2014 10:49 am  Antworten

    I simply could noot depart your web site
    before suggesting that I actually enjoyed the usual info a person provide on your visitors?
    Is going to be back frequently to check out new posts

  3. Coach hire Royston Januar 15, 2015 7:17 am  Antworten

    What’s up, all the time i used to check blog posts here in the early
    hours in the break of day, as i enjoy to learn more
    and more.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *