Neuer Regisseur & Drehbuchschreiber für Ghost In The Shell Realverfilmung

cover

Nachdem man lange nichts mehr v on der geplanten Realverfilmung des Anime-Klassikers Ghost In The Shell (zu dessen Manga-Vorlage ich mich ewig auslassen könnte) gehört hat, gibt es nun überraschend Neuigkeiten. Das von Steven Spielberg stark geförderte Projekt hat offenbar einen neuen Regisseur und Drehbuchautoren erhalten.

Warum genau nun Rupert Sanders als Regisseur (Snow White And The Huntsmen) verpflichtet wurde, wird man wohl nicht so schnell erfahren, vorausgesetzt es gibt nicht doch noch eine Änderung. Als neuer Drehbuchautor wurde William Wheeler verpflichtet, nachdem mehrere frühere Drehbuchentwürfe u.a. von Jamie Moss (Street Kings, Last Man Home) und Laeta Kalogridis (Shutter Island) schlußendlich abgelehnt wurden. Wheelers IMDB-Eintrag ist bisher noch sehr dürftig. Ob Ghost In The Shell ihn in die Oberliga befördert wird abzuwarten sein.

rupsanNüchtern betrachtet sind das ziemlich dürftige Vorraussetzungen, beachtet man die Komplexität der Vorlage. Immerhin hat man sich schon soweit geäußert, dass man sich weder an Oshii’s beiden Filmen sowie der von Production IG produzierten Serie orientieren. Die Vorlage bietet immerhin genug Möglichkeiten weitere Richtungen auszuloten. Aber ob Sanders & Wheeler jetzt wirklich die entgültigen verantwortlichen sein werden, ist noch längst nicht gesagt.

Was ist im übrigen aus James Camerons Plan geworden Battle Angel Alita zu verfilmen? Darauf wäre ich ja noch sehr gespannt!

Quelle: AnimeNewsNetwork


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.